Wie viele Quadratmeter braucht ein Mitarbeiter realistisch?

von Luca Wagner

von Luca Wagner

Egal ob bei Gründung oder Expansion, oft müssen sich Unternehmen, die alles entscheidende Frage stellen: Wie groß muss das Büro sein?

 

Diese Fragestellung kann man nicht pauschal beantworten, weil es von vielen Faktoren abhängt wie zum Beispiel der Raumgestaltung oder Desk sharing.

Was sagt die Arbeitsstättenverordnung zur Mindestgröße eines Büros?

Wie groß das Büro pro Mitarbeiter nun sein muss, hängt von der jeweiligen Büroform ab. Da das Arbeitsschutzgesetz für jede Büroform andere Regularien festlegt. Es gibt Zellenbüros, Gruppenbüros und Großraumbüros.  
Einzelbüros sind meist am Flur angelegt, Gruppenbüros sind Raumeinheiten bis zu 25 Personen und als Großraumbüro gelten Räumlichkeiten ab 400 Quadratmeter. Zellen- und Gruppenbüros müssen pro Arbeitsplatz eine Grundfläche von mindestens acht Quadratmeter haben und jeder weitere Arbeitsplatz sollte weitere sechs Quadratmeter betragen. Bei Großraumbüros schreibt die Arbeitsstättenverordnung mindestens 12-15 Quadratmeter pro Arbeitsplatz vor. Jedoch ist zu der Arbeitsstättenverordnung zu ergänzen, dass es gewisse Spielräume in der Auslegung der Regularien gibt und es im Einzelfall zu Ausnahmen kommen kann.

Was sagt die Arbeitsstättenverordnung zur Raumhöhe?

Wie hoch die Raumhöhe sein muss, hängt von der Größe des Büros ab.
Bis zu 50 Quadratmeter muss die Deckenhöhe 2,50 Meter betragen, ab 50 Quadratmeter 2,75 Meter, ab 100 Quadratmeter 3,00 Meter und ab 2.000 Quadratmeter mindestens 3,25 Meter betragen.

Trotz der Informationen fällt es nicht leicht, die optimale Bürogröße zu ermitteln.
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unseren Flächenkalkulator, um auf das optimale Ergebnis zukommen.

Zurück