Ladensuche in der Gastronomie richtig geplant!

Die Suche nach der richtigen Gastronomie-Immobilie ist eine komplexe Thematik. Unsere spezialisierten Berater können durch kompetenten Rat Ihre Risiken minimieren. Das richtige Geschäftskonzept dient zusammen mit einem Kapitalbedarfsplan als Grundlage für die Anmietung eines gastronomischen Betriebes.

Sie möchten eine Gastronomie neu eröffnen? Hiermit möchten wir Ihnen einen Leitfaden mit den wichtigsten Aufgabenfeldern auf diesem spannenden Weg geben. Ähnlich wie in einem Businessplan, möchten wir Sie durch die für Sie wichtigsten Themen durchführen. Mit unserem Know-How können Sie rechnen. Unsere Berater haben langjährige Erfahrung in der Gastronomie und in der Immobilienbranche. Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Ausgangslage/ Qualifikation

Vor dem Schritt in die Gastronomie gehört die Reflexion der eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Schon oft gab es in der Gastronomie gute Ideen, welche dann aber an der Umsetzung gescheitert sind. Haben Sie Mut, Leidenschaft und ausreichend finanzielle Grundlagen für diesen Schritt? Die eigene Familie oder Freunde können Ihnen bei der Bewertung Ihrer Person am besten helfen. Gründerberatungen oder auch unsere Berater können diesen Ersteindruck weiter vertiefen.

Sind Sie fachlich geeignet?

  • Liegt eine Berufsausbildung oder praktische Erfahrungen in der Gastronomie vor?
  • Haben Sie eine kaufmännische Aus- oder Weiterbildung durchlaufen?
  • Haben Sie einen Überblick, was in der Gastronomie auf Sie zukommt?
  • Liegt Ihnen Mitarbeiterführung?

Sind Sie persönlich geeignet?

  • Rückhalt im privaten Umfeld?
  • Leistungsfähigkeit/ Gesundheit?
  • Belastbarkeit?
  • Hohes Arbeitsaufkommen aktzeptierbar

Erfüllen Sie die finanziellen Voraussetzungen?

  • Wirtschaftlich stabile Situation?
  • Guter Überblick über die eigenen Finanzen?
  • Finanzielle Rücklagen vorhanden?
  • Fördermöglichkeiten und Finanzierungen besprochen?

Eventuelle Defizite können sehr gut durch Weiterbildungsmaßnahmen geschlossen werden.

Konzeptfrage

Sie möchten Ihren Traum in der Gastronomie verwirklichen? Gerne unterstützen wir Sie bei diesem wichtigen Schritt. Kaum eine Branche ist so vielschichtig wie die Gastronomie. Ein gutes Konzept ist die Basis für eine langfristige und sichere Zukunft in der Gastronomie. Neben einem guten Konzept braucht es aber auch eine Portion Engagement und Vision. Als Gastronom einen guten Ruf zu haben ist dabei der schwerste Weg. Unternehmen statt kopieren ist hier die wichtigste Grundlage für eine eigene Identität.

Was ist wichtig?

  • Eigene Identität schaffen - Alleinstellungsmerkmal identifizieren
  • Speisen selbst kreieren
  • Den Gastraum gestalten
  • Atmosphäre schaffen
  • Konzentration auf eine kulinarische Ausrichtung
  • Produkte aus der Region nutzen
  • Erlebnisse, Begegnungen, Unterhaltung und Sinnesfreude schaffen
  • Bedingungslose Beachtung der Hygienevorschiften
  • Namensfindung
Gastfreundschaft

In der Gastronomie geht es vorranig darum, die Wünsche und Vorstellungen der Gäste zu erfüllen. Überprüfen Sie daher Ihr Konzept auf Kundenfreundlichkeit und Ausrichtung auf den Gast. Dabei ist eine detaillierte Markt- und Konkurrenzanalyse unabdingbar.

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer zukünftigen Gäste und spielen Sie den Ablauf in Gedanken immer wieder durch:

  • Altersgruppen?
  • Gewohnheiten?
  • Laufwege der Gäste im Umfeld?
  • Kaufkraft und Einkommensverhältnisse im Umfeld?
  • Wohn- und Lebenstil im Umfeld?
  • Freizeitverhalten?
  • Interessen und Vorlieben der Gäste?
Standortsuche

Die Suche nach der richtigen Gastronomieimmobilie ist ein komplexes Thema. Aus diesem Grund möchten wir hier einige der wichtigsten Punkte für Sie zusammenfassen und eine Übersicht liefern. Selbstverständlich ersetzt dies nicht die Arbeit unserer kompetenten Berater, welche selbst jahrelang in der Gastronomie tätig waren. Nutzen Sie daher die einmalige Kombination aus Expertenwissen der Gastronomiebranche und der Immobilienbranche. Dies minimiert Ihre Risiken bei der Anmietung oder dem Ankauf einer passenden Immobilie.

Für eine erfolgreiche Suche nach einem passenden Gastraum³ sollten Sie die wichtigsten Unterlagen stets griffbereit haben. Vermieter achten bei dem ersten Besichtigungstermin bereits penibel auf die vorhandenen Unterlagen. Dazu gehört vor allem ein aussagefähiges Geschäftskonzept sowie ein Kapitalbedarfsplan als Grundlage für die Neugründung eines gastronomischen Betriebes. Unsere Berater helfen darüber hinaus bei der Erstellung einer Konkurrenzanalyse (Auskunft über mögliche Mitbewerber am jeweiligen Standort) oder einer Mietpreiseinschätzung.

Diese neutrale Bewertung einer Gastronomieimmobilie ist für Existenzgründer sowie für gestandene Gastronomen gleichermaßen wichtig. Ob eine räumliche Veränderung oder Neuansiedelung, für beide Prozesse werden aussagekräftige Informationen über Markt- und Standortfaktoren benötigt. Dies ist die wichtigste Grundlage für den Erfolg in der beruflichen Zukunft. Um dies sicher zu Planen sind Ertragswertverfahren die wichtigsten Parameter - die Auskunft über mögliche Erträge um finanzielle Risiken zu minimieren.

Darüber hinaus lassen sich Unwägbarkeiten reduzieren, wenn frühzeitig alle Wünsche an eine Gastronomie-Immobilie definiert werden. Die große Vielfalt an Betriebsarten, die immer mit speziellen Platzansprüchen verbunden sind, haben sehr unterschiedliche Anforderungen an die Immobilie.

Unsere speziell geschulten Immobilienberater aus dem Retailteam verfügen über gastronomische Erfahrungen in Kombination mit einer immobilienwirtschaftlichen Ausbildung. Diesen Erfahrungsschatz stellen wir Ihnen bei der Standortsuche zur Verfügung. Profitieren Sie davon!

Der Standort und die Frequenz sind der alles entscheidende Faktor bei der Suche nach einer Gastronomieimmobilie. Keine andere Branche ist so sehr abhängig von der Lage wie die Gastronomie. Bei der Umsetzung des Konzeptes muss daher die Standortwahl an erster Stelle stehen. Dabei ist nicht immer nur die zentrale Lage in der Innenstadt wichtig. Je nach Geschäftskonzept müssen gesellschaftliche Entwicklungen, Entwicklungen in den Stadtteilen oder Entwicklungen/ Trends im jeweiligen Segment berücksichtigt werden.

  • Analyse des Wettbewerbes hilft:
  • Objektlage
  • Objektgestaltung
  • Ausstattung
  • Raum- und Sitzplatzangebot
  • Produktpalette
  • Preisniveau
  • Qualitätsniveau
  • Küche
  • Service
  • Markengestaltung
Marketing

Wie in allen Branchen ist das Marketing auch in der Gastronomie entscheidend. Zwar wird nach einer Gastronomieeröffnung der eine oder andere Passant in Ihre Gastronomie kommen, aber die Vielzahl an Möglichkeiten in Köln, Bonn oder Leverkusen spricht nicht für einen Selbstläufer.
Marketing ist daher grundlegend wichtig und nicht kompliziert. Dabei ist die Frage, warum Gäste zu Ihnen kommen sollen, eine wichtige Ausgangsfrage.

Marketingfragen:

  • Schwerpunkte des Konzeptes
  • Ziele?
  • Abgrenzung vom Wettbewerb
  • Stärken des Konzeptes
  • Alleinstellungsmerkmale
  • Leitsatz formulieren
  • Mundpropaganda und Empfehlungsmarketing
  • Erzählen Sie von Ihrer Gastronomie
  • Eröffnungsevent
  • Produkte und Preise definieren
  • Personalauswahl
  • Promotion
  • Design und Markenzeichen
  • Kommunikationskanäle nutzen (Print, Facebook und co.)
  • PR-Maßnahmen definieren
  • Kooperationen (z. B. mit Getränkeherstellern und Brauereien)
Finanzen

In der Gastronomie scheitern Konzete seltener an der Idee, sondern an einer fehlerhaften Finanzplanung. Die beste Idee lässt sich ohne ein solides Finanzierungskonzept nicht umsetzen. Gutes Wirtschaften ist hier das A und O. Sie sollten in erster Hinsicht mit Ihrem Konzept und mit Ihrer Vision Geld verdienen können - von einer verträumten Atmosphäre verdient sich allein kein Geld.

Finanzfragen:

  • 30 % Eigenkapital für Gründung, beste Ausgangsbasis für Fremdfinanzierung.
  • Rücklagen bzw. Eigenkapital vorhanden?
  • Finanzierung besprochen?
  • Steuerzahlung im Businessplan berücksichtigt?
  • Eigener Lebensunterhalt berücksichtigt und gesichert?
  • Umsatz,- Kosten- und Liquiditätsplanung erstellt?
  • Kennziffern für den Betrieb erstellen.
juristische Grundlage

In der Gastronomie gibt es eine Vielzahl von Vorschriften, Verordnungen, Paragraphen, Verfügungen, Gebote, Bestimmungen und Gesetze, welche bei dem Betrieb einer Gastronomie eingehalten werden müssen. Dabei sind eine Menge an Formularen auszufüllen. Die Stadt Köln bietet hier unter anderem ein Informationsportal und Unternehmensservice.

Allgemeine rechtliche Grundlagen:

  • Gaststättenrecht
  • Gewerberecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Gesundheitsrecht
  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Lebensmittelrecht
  • Preis- und Wettbewerbsrecht
  • Steuerrecht
  • Bundesdatenschutzgesetz
  • Verpackungsverordnung
  • Hygienevorschiften

Wichtige gastronomische Grundlagen:

  • Getränkeschankanlagenverordnung - SchankV
  • Jugendschutzgesetz - JuSchG
  • Nichtraucherschutzgesetz - NiSchG
  • Eichordnung - EO
  • Preisangabenverordnung - PAngV
  • Lebensmttelhygieneverordnung - LMHV
  • Toilettenpflicht
  • Pflichtschulungen Lebensmittelhygiene und Infektionsschutz
  • GEZ
  • IHK
  • Berufsgenossenschaften

Weitere Voraussetzungen:

  • Objektunterlagen der Gastronomieimmobilie
  • Baugenehmigung und Nutzungsänderung
  • Pacht- oder Mietvertrag
  • Unterrichtsbescheinigung nach § 4 Gaststättengesetz
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Steueramtes
  • Auszug aus der Schuldnerkartei
  • Bescheinigung des Insolvenzgerichtes
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Personalausweis
  • Unterrichtungsnachweis der IHK
  • Zuverlässigkeitsnachweise
  • Vorsprache beim Ordnungsamt

Gebühren der Gaststättenerlaubnis:

Je nach Umfang der gastronomischen Tätigkeit können die Gebühren bis zu 4.000 EUR für eine endgültige Erlaubnis betragen. Die Gebühren richten sich nach der Größe der Gastronomie und der monatlichen Bruttopacht. Hinzu kommen Kosten für Führungszeugnis, Auszug aus dem Gewerbezentralregister und die Gewerbeanmeldung (zusammen circa 50 EUR).

Personal

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Dieser Grundsatz ist gerade in der Gastronomie zu beachten. Neben der Außenwirkung sollten Sie ein Organigram mit Tätigkeitsbeschreibung erstellen.

Organigramm:

  • Inhaber/ Geschäftsführung
  • Kaufmännische Verwaltung
  • Serviceleitung
    • Servicekräfte
    • Aushilfen
    • Reinigungskräfte
  • Küchenleitung
    • Souschef
    • Köche
    • Küchenhilfen
    • Reinigungskräfte
    • Auszubildende
Technik

Nachdem Sie Ihr gastronomisches Konzept fertiggestellt haben, sollten Sie noch einen Augenblick für Details verwenden. Neben den Speisen und Getränken muss auch das Umfeld der Bewirtung stimmen. Dabei spielt Technik heute eine große Rolle. Beachten Sie daher:

  • Beleuchtung
  • Beschallung
  • Belüftung
  • einwandfreie Funktion der Technik
  • Kühlung
  • Leitungsführung
  • Lagerung
  • abwaschbare Wände und Böden
Versicherung

Versicherungen sind in der Gastronomie eine Grundausstattung. Folgende Versicherungen sind bei der Eröffnung einer Gastronomie obligatorisch:

Unternehmensversicherungen:

  • Betriebshaftpflicht (Personen, Sachen, Vermögen, Umwelt)
  • Inhaltsversicherung (Feuer, Sturm, Hagel, Überschwemmung, Leitungswasser, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus, Raub)
  • Unterbrechnungsversicherung (entgangener Gewinn, fortlaufende Kosten, Löhne, Gehälter)
  • Schließungsversicherung (Seuchen, Infektionen, Zulieferer, behördliche Schließung)
  • Glasbruchversicherung (Gebäude, Mobiliar)

Sonstige Versicherungsmöglichkeiten:

  • Privathaftpflicht
  • Unfallversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Rechtsschutz
  • Lebensversicherung für Unternehmer
  • Direktversicherung für Mitarbeiter
  • Elektronikversicherung
  • Veranstaltungshaftpflicht
  • Garderobenhaftpflicht

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer Ladensuche? 

Kontaktieren Sie uns!

Leben im Umbruch? Wir unterstützen Sie

Alle ansehen

Mehr zum Thema

Alle ansehen

Wir verwenden Cookies 🍪

Wir verwenden Cookies, um beispielsweise Funktionen für soziale Medien anzubieten oder die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl treffen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Die Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.
    Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System Ynfinite und werden von dort bereitgestellt. Ynfinite erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.

  • Inhalte aus externen Quellen, Videoplattformen und Social-Media-Plattformen. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr

  • Diese Cookies sammeln Informationen, die uns dabei helfen zu analysieren, wie unsere Webseite verwendet wird und wie effektiv unsere Marketingkampagnen sind. Dabei werden Daten zum Beispiel mit Hilfe von Google und Facebook ausgewertet. Mithilfe der Analysen aus diesem Cookie können wir Anwendungen für Sie anpassen, um unserer Webseite zu verbessern. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite verfolgen, können Sie das Tracking { "statusCode": 500, "error": { "type": "SERVER_ERROR", "description": "ERROR: Undefined property: WhichBrowser\\Model\\Device::$model on line 235 in file \/var\/www\/vhosts\/larbig-mortag.de\/ynfinite\/src\/Domain\/Request\/Utils\/TwigRenderer.php." } }